Tipps, wie du deinen Traum NICHT erfüllst – ein Antiratgeber

Im Netz kursieren viele Artikel und Ratgeber dazu, was man am tun oder lassen soll, um seine Träume und Ziele zu erreichen. Aber was solltest du tun, wenn du auf keinen Fall möchtest, dass es so weit kommt? Hier bist du genau richtig:

Tipps, wie du deinen Traum NICHT erfüllst – ein Antiratgeber

 


Mach es dir in der eigenen Komfortzone gemütlich. Sie verlassen – wozu denn?


 


Höre stets auf andere Leute. Vor allem, wenn sie dir sagen, dass du etwas nicht schaffst. Glaube es ihnen, warum sollten sie Unrecht haben?


 


Bade in Selbstzweifeln.


 


Gib dich damit zufrieden, deine Träume in deiner Fantasie auszuleben. Das reicht doch, oder?


 


Wenn es dein Schicksal, deine Bestimmung ist, dass sich deine Träume erfüllen, dann wird es auch irgendwann passieren. Also ab auf die Couch und warten!


 


Ruf dir immer wieder deine Ängste und Sorgen ins Gedächtnis, damit du dir in Erinnerung rufst, warum du noch immer untätig bist. Dazu gehört auch, großes Gewicht auf jedes „aber“ zu legen.


Nebel

 


Umgib dich stets mit Menschen, die dich mit gut gemeinten Ratschlägen von deinem Traum abbringen wollen. Erzähle solchen Menschen oft von deinen Träumen, damit sie diese dann immer wieder wie Seifenblasen zerplatzen können.


 


Mach dir auf keinen Fall einen Plan, wie du deinen Traum umsetzen könntest! Das schränkt doch nur ein.


 


Inspirierende Vorbilder, wozu? Menschen wie Steve Jobs, J.K. Rowling, Stephen King und co. hatten doch nur Glück, weiter nichts.


 


Du bist gut in etwas, hast Talent dafür? Arbeite nicht mehr an deinen Fähigkeiten, sondern ruh dich auf deinen Lorbeeren aus.


 

Ziele erreichen? Nein, danke!


Gib beim ersten Misserfolg auf.


 


Ein Risiko eingehen? Neeeein, lieber nicht.


 


Überschreite niemals Grenzen.


Grenze, Zaun


 

Du hast Angst? Dass wir Angst haben, hat evolutionäre Gründe und half uns, zu überleben. Also tu auf keinen Fall etwas, wobei du auch nur die geringste Angst verspürst.


 


Jemand sagt dir, du bist zu jung oder alt für etwas? Akzeptiere diese Tatsache.


 


Bevor du mit irgendetwas beginnst, lass dir zuerst alle Gründe durch den Kopf gehen, warum es nicht funktionieren wird.


 


Erzähl niemandem von deinem Traum – es könnte ja jemand seine Hilfe anbieten oder einen Tipp geben.


 


Schlüpfe ja nicht in deine Traumrolle, bevor dein Traum völlig realisiert ist (don´t do as if)


 


Starte nicht unüberlegt – stell lieber noch ein paar Machbarkeitsstudien, Businesspläne und Powerpointpräsentationen an.



Versuche ja nicht, deine Leistung zu verkaufen, bevor du nicht einen Investor hast. Schließlich funktioniert ein gutes Geschäftsmodell ja nur als Investor


 


In keinem Fall (!!) mach dir eine Dream Wall, wo du dir Bilder und Texte, die dich motivieren, aufhängst.


 


Beginne deinen Traum keinesfalls nebenbei, während du noch einen Job hast.


 


Wenn du merkst, dass dir dein Traum Spaß machen könnte, lasse es lieber überhaupt sein. Ein Traum ist schließlich eine ernste Sache.


 


Unternimm keinesfalls etwas für deinen Traum, wenn du nicht eine passende Ausbildung dazu hast. Schließlich brechen ja nur Taugenichtse wie Bill Gates, Richard Branson oder Steve Jobs die Schule ab und gehen dann ihren Träumen nach.


 


Sei faul!


 


Sei niemals mutig!


You may also like this

20 März 2018

Glück ist ...

Anna
16 Februar 2018

Freiraum für Treumer? [sic!]

Anna
29 Dezember 2017

Wovon träumst du?

Verena

Leave Comment