StadtLesen + serendii in der Festspielstadt Salzburg

Salzburg – 25.-28. August
Mozartplatz

Die Stadt Salzburg ist Hauptstadt des österreichischen Landes Salzburg. Sie ist die viertgrößte Stadt Österreichs. Inmitten des Salzburger Beckens, durch das die Salzach fließt, finden sich Leseratten diese Woche zum literarischen Beisammensein mit „StadtLesen“ wieder.

Die Festspielstadt Salzburg ist international für sein kulturelles Leben bekannt, der bekannteste „Export-Artikel “ Salzburgs ist und bleibt jedoch Wolfgang Amadeus Mozart.

1756 wird Mozart am 27. Jänner in Salzburg geboren. Schon in seiner frühen Jugend bringt ihm sein Vater Leopold Mozart das Spiel auf Cembalo, Orgel und Geige bei. So viel Drill fruchtete und bereits mit 5 Jahren schreibt Mozart die erste Komposition. Es folgen Jahre mit mehrmonatigen Konzertreisen. U.a. auch nach Wien, wo der junge Mozart vor der Kaiserin auftritt. Mit 13 Jahren wird Mozart Konzertmeister der Salzburger Hofkapelle. Diese Stelle bringt ihm jedoch kein Geld ein und es folgt eine schöpferische Reise nach Italien. 1781 ist Mozart beruflich in Wien. Er möchte nicht mehr für den Salzburger Erzbischof arbeiten und bleibt in Wien um Geld mit Klavierunterreicht und Konzerten zu verdienen. Nur ein Jahr später erfolgte die Uraufführung der Oper „Entführung aus dem Serail“.

1786 wurde „Le nozze di Figaro“, eines der erfolgreichsten Werke Mozarts, in Wien erstmals aufgeführt. In dem folgendem Jahr brachte er „Don Giovanni“ zu Papier und sein tyrannischer Vater starb. Trotz aller Bemühungen blieb jedoch der wohlverdiente Erfolg aus und Mozart bekam Geldsorgen, die wurde er bis zu seinem Lebensende nicht mehr loswerden sollte. Als er am „Requiem“ schreibt erkrankt er schließlich und stirbt am 5. Dezember 1791 um 1 Uhr früh in Wien. Mozart wurde nur 35 Jahre alt.

Einen literarischen Fixpunkt in Salzburg bildet das Literaturfest Salzburg, bei dem jährlich an 5 Tagen in der ganzen Stadt Lesungen und Gespräche zu Lyrik und Prosa stattfinden. So wie beim StadtLesen, bei dem der literarische Genuss im Mittelpunkt steht. Die Innovationswerkstatt, ihres Zeichens Initiatorin und „Erfinderin“ von StadtLesen, ist hier beheimatet; ein Zeichen dafür, dass Salzburg zwar ganz wesentlich für Tradition und sogenannte „Hochkultur“ steht, ebenso aber auch für Neues. Und was passt da besser hin, als Bücher von serendii?

Wir wünschen auch diese Woche wieder angenehmen Lesegenuss in dieser einzigartigen Umgebung!

You may also like this

Leave Comment