Nächster Halt von StadtLesen und serendii: Wien

Wien – 22.-25. September
Wien Mitte – Landstraße Hauptstraße 1 bis 2

„StadtLesen“ schlägt dieses Mal in Wien, der Bundeshauptstadt, eines der neun Bundesländer und mit über 1,8 Millionen Einwohnern der bevölkerungsreichsten Stadt Österreichs, seine Zelte auf.

Bereits im 1. Jahrhundert n. Chr. begann die Entstehungsgeschichte Wiens. Die Römer, die sich hier erstmals niederließen, nannten ihre Siedlung „Vindobona“. Noch bis heute sind die Überreste der römischen Ära in der Innenstadt zu finden. Vor allem durch die Bernsteinstraße entfaltete sich Wien im Mittelalter zu einer bedeutenden Handelsmetropole.

Die Stadt wurde unter der Hand der Habsburg Dynastie zu einem der größten kulturellen und wirtschaftlichen Zentren Europas. Unter der Regierung von Maria Theresia erblühte Wien zu einem architektonischen Meisterwerk. Bauten mit den typischen Kennzeichen des Barock und Rokoko kann man noch heute in der Innenstadt besichtigen. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts regierte eines der wohl bekanntesten Herrscherpaare, Franz Joseph und Elisabeth. Mit ihnen wurde Wiens Hoch-Zeit eingeläutet und das Gesicht der Stadt wurde zusehends moderner.

Wenn man heute an Wien denkt gehören Museen, Veranstaltungen und Kaffeehäuser genauso zu dem Bild der Hauptstadt wie Denkmäler und Konzerthallen. Musik aus Wien ist und war von jeher von internationaler Bedeutung. Vor allem Komponisten wie Mozart, Beethoven, Johann Strauss und Gustav Mahler haben Spuren in der Musikgeschichte hinterlassen.

Wien ist jedoch nicht nur für seine Musik bekannt. Auch als Theaterstadt, mit ihren vielfältigen Angeboten die schon im 19. Jahrhundert hier zu Papier gebracht wurden. Zu den bekanntesten Wiener Theaterautoren gehören Grillparzer, Raimund und Nestroy. Auch das 20. Jahrhundert brachte bedeutende Autoren wie Arthur Schnitzler und Thomas Bernhard hervor.

Da bekommt man gleich Lust nach Wien Mitte – Landstraße Hauptstraße 1 bis 2 zu kommen und sich der Literatur von damals und heute zu widmen. In den Büchertürmen findet man natürlich auch Werke vom Verlag serendii. „StadtLesen Wien“ – Ob allein oder mit Familie und Freunden – es ist in jedem Fall für jeden etwas dabei!

You may also like this

Leave Comment