Das war serendii bei der transform arte 2017 (mit Galerie)

transform arte in Eisenstadt 2017 ist zu Ende. Für uns und auch viele andere Teilnehmer und Besucher war es eine grandiose Kunstausstellung, die ihresgleichen sucht. Wir haben mit vielen ausstellenden Künstlern gesprochen und da es die erste Veranstaltung der vom Arthouse Project organisierten Kunstmesse der etwas anderen Art war, waren viele neugierig, wussten aber auch noch nicht 100-prozentig, was sie erwarten würde. Am Schluss waren wohl alle dankbar, dabei gewesen sein zu dürfen. Ebenso wie wir!

Über 3 Tage lang waren am serendii-Stand Bücher wie Die Wüstenpflanze, Roboter stehlen deine Job, Der Midas-Effekt oder auch Der Freizeitpionier zu sehen und wurden interessiert Probe gelesen. Messethema war diesmal „Freiraum für Träume“, gleichnamig wie das jüngst erschienene Buch von Judith Kaiser und Victoria Herold, was am Messestand schon aus der Ferne bemerkbar war.

An unserer großen lila Traumwand waren alle Besucherinnen und Besucher dazu eingeladen, sich einen Filzstift zu schnappen und ihre kleinen wie großen Träume einmal in ganz großen Lettern aufzuschreiben und der Welt zu präsentieren. Was anfangs noch verhalten genutzt wurde, entwickelte eine für uns äußerst spannende Dynamik. Die Traumwand selbst wurde mehr und mehr zur Lese- und Schreibfläche. Je mehr Träume aufgeschrieben wurden, umso mehr Menschen fanden sich ein, die wissen wollten, wovon andere Menschen so träumen. Speziell gegen die Nachmittags- und Abendstunden hin entwickelten sich am serendii-Stand interessante Gespräche zwischen unterschiedlichsten Menschen über deren Träume. Wir waren absolut hin und weg über den regen Austausch und das Interesse an diesem so wichtigen Thema! eine knisternde Stimmung lag in der Luft, der wir auf zukünftigen Events gerne noch viel mehr Raum geben möchten. So viel steht fest 🙂

You may also like this

21 August 2017

TRANSFORM-ARTE

Verena

Leave Comment